Neue Holzfaserdämmplatte für Mauerwerksbauten

INTHERMO präsentiert HFD-Exterior Massiv zur Direktmontage

Ab sofort lässt sich ein natürliches INTHERMO WDVS auch auf konventionellen Mauerwerksbauten direkt applizieren: Möglich wird’s durch die neu entwickelte Holzfaser-Dämmplatte HFD-Exterior Massiv. Diese besonders verarbeiterfreundliche Putzträgerplatte aus natürlichen Holzfasern ist in handlich-kompakten Formaten erhältlich und lässt sich im Punkt-Wulst-Verfahren denkbar einfach applizieren. Eine Verankerung in der Außenmauer wird im Anschluss durch INTHERMO HFD-Dübel Massiv erzielt.

Bisher war das INTHERMO Wärmedämm-Verbundsystem mit einer Unterkonstruktion aus Holzlatten auf gemauerten Außenwänden zu montieren. Dabei entstand eine zusätzliche Installationsebene, die sich zum Beispiel zur Neuverrohrung nutzen ließ. Das System stieß allerdings dort an seine Grenzen, wo die bauliche Situation (z.B. bei strikt einzuhaltenden Mindestabstandsgeboten zur Grundstücksgrenze) ein Aufdämmen der Fassade in erforderlicher Dicke nicht zuließ. Auch auf unebenem Untergrund bietet sich der Einsatz der neu entwickelten Holzfaserdämmplatte als probate Lösung an. „Mit unserer neuen HFD-Exterior Massiv dürfen sich Hauseigentümer selbst bei verdichteter Bebauung auf eine rund ums Jahr perfekt gedämmte gute Stube freuen“, sagt Dipl.-Holzbauing. Guido Kuphal, Vorstand bei INTHERMO.

Dipl.-Holzwirt Christoph Jost, Leiter Technik bei INTHERMO, hat bei der Entwicklung der HFD-Exterior Massiv vor allem auf Handlichkeit im Praxiseinsatz Wert gelegt: „Die neue Holzfaserdämmplatte sollte von einem Fachhandwerker ohne Hilfskraft problemlos zu montieren sein.“ Mit einem Gewicht von
ca. 150 kg/m³, einer Druckfestigkeit von 70 kPa und einer Wärmeleitfähigkeit von
ca. 0,042 W/mK bringt die im Nassverfahren hergestellte Putzträgerplatte allerbeste Eigenschaften für die energetische Sanierung gemauerter Bestandsgebäude mit.

Weitere Informationen www.inthermo.de oder direkt auf der Dach+Holz: Halle 3, Stand 3.0414

Ansprechpartner:

Herr M.A. Achim Zielke
Unternehmenskommunikation
E-Mail: a.zielke@textify.de
Telefon: +49 (2224) 968021
Fax: +49 (2224) 968022

INTHERMO AG
E-Mail: info@inthermo.de
Telefon: +49 (6154) 71-1669
Fax: +49 (6154) 71-408

Über INTHERMO AG:

Das ursprünglich in Nordrhein-Westfalen gegründete Unternehmen ist seit Herbst 2006 eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Deutschen Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co. KG (Caparol-Firmengruppe). Aus der verstärkten Nutzung der Forschungs- und Entwicklungskapazitäten des Mutterhauses in Ober-Ramstadt resultierte eine Fülle neuartiger Systemprodukte, die im Holzrahmen- und Fertigbau binnen kürzester Zeit zu Trendsettern avancierten.

Nanotechnologisch veredelte Holzschutz-Lasuren, diffusionsoffene Lasuren zur kontrollierten gleichmäßigen Vergrauung von Hölzern im Außenbereich sowie emissionsfreie Innenraumfarben und Spezial-Anstriche gegen Elektrosmog sind weitere Beispiele für die Innovationsfreude, mit der sich INTHERMO den Aufgaben der Gegenwart und Zukunft stellt.

Quelle (lifePR)

Popularity: 1% [?]


Social Bookmarking
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Technorati


Ähnliche Artikel bei Immobilien-Recherche:






Artikel kommentieren


immowelt - Immobilienportal

Immobilie suchen, Wohnung, Haus mieten bei ImmobilienScout24

Suchbegriffe über die Immobilien-Recherche gefunden wird:

semalt.com ¤ site:immobilien-recherche.info ¤ under ¤